Anleitung: So einfach gelingt die Rohrabschottung mit intumeszierenden Streifen

4210
Anleitung: So einfach gelingt die Rohrabschottung mit intumeszierenden Streifen
Bewerten Sie diesen Beitrag!

Die intumeszierende Rohrmanschette dient zur Abschottung als Endlos-Rohrmanschette für alle gängigen Kunststoffrohre im Würth Weichschott AB Kombi–System C2. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, damit die Montage auf jeden Fall gelingt. 

Auch bei schwer zugänglichen Abschottungen ermöglicht das flexible Band durch seine geringe Aufbauhöhe eine einfache und schnelle Montage. Rohrdurchmesser von 32 mm bis 160 mm können problemlos abgeschottet werden. Bei Deckendurchführungen muss der Streifen nur unterseitig, bei Wanddurchführungen beidseitig um das brennbare Rohr, bündig zur Schottoberfläche gewickelt werden.

Trotz sehr guter Zulassung stehen noch weitere Brandversuche für das Jahr 2017 an, um ein noch breiteres Spektrum abzudecken. Für 2017 sind Zulassungen in der Massivdecke und in der Massivwand ohne Weichschott geplant.

Intumeszierender Streifen zur Brandabschottung
Der intumeszierende Streifen ist 50 mm breit und 2 mm dick.

Einsatzbereich intumeszierende Streifen IW

  • Zur Verarbeitung im System
    • Weichschott AB Kombi C2
    • Rohrabschottung intumeszierender Streifen IW F5
  • Für Wand- und Deckendurchführungen in Massivbauteilen und leichten Trennwänden in Verbindung mit Weichschott.
  • Feuerwiderstandsdauer (nach EN 13501) EI 120
  • Für brennbare Rohre mit Rohr-Außendurchmesser bis 160 mm in Decken und Wänden
  • Bei Wänden sind zwei intumeszierende Streifen notwendig, bei Decken nur ein intumeszierender Streifen unterseitig.

untitled

 

 Folgende brennbare Rohre wurden U/U geprüft

  • PVC-U
  • PE-HD
  • PP-HT
  • Geberit Silent dB20
  • Ke Kelit Kelox
  • Flex-Schlauch FX bis 32 mm C/C, U/U
  • Geberit Silent PP
  • Polokal NG
  • Polokal 3S
  • Geberit Mepla U/C
  • Viega Raxofix U/C

 So einfach gelingt die Montage

  1. Reinigen Sie die Rohbauöffnung.

Rohbauöffnung reinigen

 

 

 

  1. Schneiden Sie den intumeszierenden Streifen IW entsprechend der Anforderung zu.

Zuschneiden des intumeszierenden Streifens

 

 

 

  1. Wickeln Sie den intumeszierenden Streifen IW beidseitig (Decke nur unterseitig) um das brennbare Rohr, bündig zur Schottoberfläche.

Umwickeln des Rohrs mit intumeszierendem Streifen

  1. Fixieren Sie die fertige Wicklung.

Wicklung fixieren

 

 

 

  1. Bauen Sie die Würth Mineralfaserplatte AB fachgerecht ein.

Mineralfaserplatte bei intumeszierenden Streifen

  1. Verschließen Sie den Ringspalt und beschichten Sie die Würth Mineralfaserplatte AB mit Würth Brandschtzbeschichtung AB (Beschichtung/Füller/Hybrid).

Verschließen Sie den Ringspalt

 

 

 

  1. Kennzeichnen Sie die fertige Abschottung.

Kennzeichnen Sie die Abschottung

 

Wichtig: Die dicker beschichtete Seite des intumeszierenden Streifens IW muss auf die Rohraußenwand gerichtet sein

 

 

Wickeltabelle

 Rohraußen­durchmesser Anzahl der

Umwicklungen

Materialbedarf bei Einbau Wand Materialbedarf bei Einbau Decke
32 mm 2 2 x 250 mm 250 mm
40 mm 2 2 x 300 mm 300 mm
50 mm 2 2 x 360 mm 360 mm
63 mm 3 2 x 680 mm 680 mm
75 mm 3 2 x 790 mm 790 mm
90 mm 4 2 x 1.250 mm 1.250 mm
110 mm 4 2 x 1.500 mm 1.500 mm
125 mm 5 2 x 2.160 mm 2.160 mm

 

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / Prüfberichte:

ETA-Logo

 

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Würth Brandschutzexperten:

Ihr Ansprechpartner für Name E-Mail Telefon
Region 1 Peter Niederleithner peter.niederleithner@wuerth.at 0676/8242-6592
Region 2 Alfred Duschek alfred.duschek@wuerth.at 0676/8242-6569
Region 3 Armin Kröss armin.kroess@wuerth.at 0676/8242-6229
Region 4 Ingo Schrittesser ingo.schrittesser@wuerth.at 0676/8242-6611
Region 5 Daniel Weissofner daniel.weissofner@wuerth.at 0676/8242-6620


 

 

 

 

 

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Brandschutz-Website.

bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT