Vorgestellt: Wie die Kaltschmelz-Technologie den Leichtbau revolutioniert

1380
Neue Leichtigkeit im Leichtbau mit Kaltschmelztechnologie
Kaltschmelztechnologie erleichtert den Leichtbau
Vorgestellt: Wie die Kaltschmelz-Technologie den Leichtbau revolutioniert
5 von 5 - 1 Bewertungen

Leichte Platten – kein schwieriges Unterfangen mehr

Leichte Platten zu verbinden, war bisher alles andere als leicht. Der Einsatz von Klebedübeln war aufwendig und teuer, die Anwendung schwierig. Mit der innovativen Kaltschmelz-Technologie gelingt es jetzt, leichte Platten schnell und problemlos zu verbinden. Wie das geht? Thermoplastische Dübel werden durch ein Handgerät mit Hilfe von Ultraschall in poröse Holzwerkstoffe eingeschmolzen.

Zeit und Geld sparen mit der innovativen Kaltschmelztechnologie von Würth
Mit Hilfe von Ultraschall werden sogenannte thermoplastische Dübel eingeschmolzen.

Was bedeutet Kaltschmelz-Technologie?

Durch die Beaufschlagung mit mecha­nischen Schwingungen im Ultraschall­bereich (20.500 Hz) werden die Kalt­schmelzdübel in Bewegung versetzt. Hierdurch schmelzen sie an den Kontakt­stellen zum Holz durch die resultierende Reibungswärme auf und verbinden sich mit der porösen Struktur des Holzwerk­stoffes.

 

In 3 Schritten zur sicheren Verbindung:

  1. Bohren Sie mit einem Spezialbohrer, der auf die Plattendicke eingestellt wird, ein Loch. Beide Decklagen werden so optimal auf den Kaltschmelz-Prozess vorbereitet.

Kaltschmelztechnologie-Schritt1

2. Setzen Sie den Kaltschmelzdübel ins Bohrloch ein.

Kaltschmelztechnologie-Schritt2

3. Setzen Sie das Kaltschmelzgerät auf den Kaltschmelzdübel. Drücken Sie auf das Handgerät und betätigen Sie die Taste.

Kaltschmelztechnologie-Schritt3

Blitzschnell ist der Kaltschmelz-Prozess beendet. Die Verbindung kann sofort bearbeitet und belastet werden.

Kaltschmelzduebel1

 

Vorteile der Kaltschmelztechnologie:

  • saubere und feste Verbindungen
  • ohne Klebstoff
  • schnelle Verarbeitung
  • sofort belastbar (keine Wartezeiten)
  • einfache Bedienung
  • wirtschaftlicher als bisherige Verbindungstechniken
  • thermisch belastbar (von -40 bis +80 °C)

Sparen Sie Zeit und Geld

Bereits mit dem Leichtbau weniger Möbelstücke haben sich die Anschaffungskosten des Kaltschmelzgeräts amortisiert. Ab dem 1.000 Verbindungspunkt ist die Kaltschmelz-Technik bereits 3-mal so günstig wie herkömmliche 2K-Systeme. Bis zu 10-mal günstiger arbeiten Sie ab dem 10.000 Verbindungspunkt.

Da mit der neuen Kaltschmelz-Technologie die Verbindungen in Leichtbauplatten sofort belastbar sind, entstehen auch keine Wartezeiten mehr.

Kaltschmelz-Technologie und 2K-System im Vergleich
Kaltschmelz-Technologie und 2K-System im Vergleich

Mehr zur innovativen Kaltschmelztechnologie erfahren Sie in dieser Broschüre.

bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT