Bit ist gleich Bit? So finden Sie den perfekten Schraubenantrieb

0
360
4.7/5 - (4 votes)

Estimated reading time: 4 minutes

Bit abgerutscht, Schraubenkopf rundgedreht und nicht mehr zu gebrauchen. Welcher Handwerker hat sich darüber noch nie geärgert? Hier ist der richtige Bit in erstklassiger Qualität die einfache und schnelle Lösung.

Warum ist ein qualitativer Bit wichtig?

Das Problem ist bekannt: Hat ein Bit durch unzureichende Passung zu wenig Grip am Schraubenkopf, rutscht er durch. Das ärgerliche Ergebnis ist ein beschädigter Schraubenkopf, der sich nur mehr schwer bündig eindrehen lässt.

Nicht nur, dass ein herausstehender Schraubenkopf optisch nicht viel hermacht. Er kann auch zur Gefahrenquelle werden, da man nur allzu leicht an den herausragenden Köpfen hängen bleiben kann. Daher sollten Sie bereits beim Kauf auf die entsprechende Qualität der Bits achten.

So erkennen Sie Qualität

Bits verschiedener Hersteller gibt es in Hülle und Fülle. Wie nun also in diesem Dschungel den Schraubenantrieb in passender Güte finden? Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie gute Qualität bei Bits erkennen:

  • Bereits beim Kauf gibt es einige Faktoren, die Sie beachten können. Wichtig ist vor allem die Herstellerkennung am Bit, die eine gute Passung und Härte garantiert. Eine reine Größen- oder Materialbezeichnung ist nicht ausreichend und lässt auf eine eher mindere Qualität schließen.
  • Bei Sets sollte sichergestellt sein, dass einzelne Bits nicht herausfallen können und Sie die Bits bequem greifen können. Besonders praktisch sind Bitboxen, die Sie am Gürtel befestigen können und die es Ihnen erlauben, mit einem Handgriff den Bit im Bithalter zu platzieren und zu wechseln.

Der Bit im Praxistest

Beim ersten Einsatz sollten Sie zuerst prüfen, ob der Bit am Schraubenprofil noch Spielraum hat. Stecken Sie den Bit dazu einfach per Hand in den zu fixierenden Schraubenkopf. Nur wenn hier nichts wackelt, kann eine optimale Kraftübertragung vom Akkuschrauber auf die Schraube stattfinden.

Einige Hersteller sorgen auch mit einer speziellen Beschichtung der Bitoberfläche oder Diamantpartikeln für einen besseren Grip des Bit. So wird das Herausrutschen des Antriebs aus der Schraube (Cam-Out Effekt) verhindert.

Das Kreuz mit dem Schlitz

Sie haben den perfekten Bit gefunden, trotzdem rutscht er ab? Prüfen Sie in diesem Fall zuerst, ob auch der richtige Bit eingespannt ist. Bei Kreuzschlitzschrauben gibt es nämlich zwei verschiedene Systeme, die nicht miteinander kompatibel sind.

Dabei handelt es sich einerseits um einfache Schrauben mit Kreuz im Schraubenkopf. Der passende Bit trägt die Bezeichnung Phillips (PH) und weist ebenfalls nur eine einfach gekreuzte Klinge auf.

Ein weiterer Schraubenantrieb für Kreuzschlitzprofile ist das sogenannte Pozidriv -System (PZ). Damit können höhere Drehmomente besser übertragen werden. Sie erkennen diesen Antrieb an zusätzlichen feinen Nuten zwischen den eigentlichen Kreuzschlitzen.

Phillips Bit
Pozidriv-System

It’s a match: Den richtigen Antrieb für die Schraube finden

Das passende Bitsortiment ist ausgewählt und Sie sind bereit loszulegen. Aber welcher Bit passt denn nun auf welche Schraube? Ein Farbleitsystem schafft hier schnell Sicherheit:

Würth Farbleitsystem

Anstatt mühsam diverse Kombinationen durchzuprobieren können Sie sich einfach an den farbigen Banderolen am Bit und den dazu passenden farblichen Markierungen an der Schraubenpackung orientieren. Von Philips- und Pozidriv Antrieb bis hin zum RW-Antrieb – dank dem Würth Farbleitsystem ist ein Verwechseln der Bits ausgeschlossen.

Die Vorteile des Bit-Farbleitsystems sind in diesem Video nachzusehen:

Sie sind noch auf der Suche nach dem perfekten Bit? Klicken Sie sich jetzt durch unser umfangreiches Bit Sortiment und finden Sie Ihr Perfect Match.


bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT