ASSY®4 Innovationsschraube: Weiterentwicklung für höchste Performance

0
1170
Guenter Kitzler
Günter Kitzler, Würth Produktspezialist Konstruktiver Holzbau

Von Pfosten bis Möbeln, von Terrasse bis Dach: Im konstruktiven Holzbau und Innenausbau hat sich die Würth Höchstleistungsschraube ASSY®4 als bewährter Standard durchgesetzt – in all ihren Ausführungen für jeden Zweck. Nun hat sie sich zu ihrer 4. Generation hochgeschraubt. Und präsentiert sich im weiterentwickelten Hightech-Gewand: Runderneuert von der Spitze bis zum Gewinde – und mit sicher sitzendem Kopf dank innovativen RW-Antriebs.

ASSY®4: Mit Kundenstimmen zur Optimierung vom Kopf bis zur Spitze

Im Prozess der Weiterentwicklung seiner bekannten Holzbauschraube hat Würth auf die wichtigsten Experten gesetzt: Die erfahrenen Kunden nämlich, die tagtäglich mit der ASSY®4 arbeiten.

Wie könnte unsere Hightech-Schraube noch besser werden?

Die Wünsche aus der Praxis reichten vom besseren Sitz des Bits in der Schraube über die sauberere Versenkung – bis hin zum schnelleren Anbiss. Weiters gefragt: Die Vermeidung des Überdrehens bei Eckverschraubungen vor dem vollständigen Versenken. Und ein ruhigeres Verschrauben speziell bei längeren Schrauben.

Alle Lösungen dieser Praxis-Umschau stecken nun in der neuen Generation der ASSY®4. Nicht umsonst gilt die Schraube als “made for your performance”.

Warum Schraube nicht gleich Schraube ist erklärt Günter Kitzler, Würth Spezialist Konstruktiver Holzbau

Die neue Generation der ASSY®4 Holzbauschraube: Beflügelt von maximaler Anziehungskraft

  • Technisch einfach Spitze: Die neue ASSY®4 Schraube profitiert von ihrer sanft anlaufenden Spitze mit linear ansteigenden Kuppen. Das minimiert die Spaltwirkung – gleichzeitig beißt die Schraube besser an und lässt sich noch einfacher eindrehen.
Eine wahre “Spitzen”-Optimierung: Die neue Kuppenfräserspitze
  • Das optimierte Gewinde zeichnet für noch bessere Verbindungen verantwortlich, wie bei Platten im Korpusbau oder tragenden Anschlüssen im Holzbau.
  • Der im Gewinde integrierte Schaftfräser reduziert den benötigten Kraftaufwand beim Einschrauben und wirkt dadurch maschinenschonend.
Die Funktion des Schaftfräsers
  • Die erhöhte Anzahl an Frästaschen sorgt für erleichtertes Versenken selbst in harten Oberflächen. Dadurch werden Ausfransungen rund um den versenkten Schraubenkopf sicher vermieden: speziell bei Holz mit spröder Beschichtung. Bei der Arbeit mit Metallbeschlägen wiederum verbessert sich dank der bremsenden Frästaschen der Kraftschluss.
Innovativ von der Spitze bis zum Bit: Die ASSY®4

Bit mit Biss: Volle Power & Performance – weniger Verschleiß & Zeitverlust

Ein wahres Kraftpaket ist auch der neue RW-Antrieb: Das markanteste Merkmal sind die verstärkten, verlängerten und abgeschrägten Bitflügel sowie eine größere Kontaktfläche. Damit ist eine hohe Kraftübertragung gegeben. Der Bit dringt besonders stark in den Kopf der ASSY®4 ein – und hält sie dank des StickFix-Effekts auch ohne Magnetkraft zuverlässig fest. Das ermöglicht eine sichere einhändige Verarbeitung, während die Bits geschont werden.

Das kann der neue RW-Antrieb

Weiters konnte die Anzahl der erforderlichen Bit-Größen auf vier reduziert werden. Und zwei Bits reichen für 80 % aller Anwendungen: Für Schrauben von 3,5 bis 5 mm Durchmesser ist der RW 20-Antrieb vorgesehen. Der RW 40 deckt alle Abmessungen mit einem Durchmesser von 5 bis 10 mm ab. Bedeutet in der Praxis: Tischler und Zimmermann können oft mit nur einem Bit arbeiten. Ebenfalls gut zu wissen: Natürlich ist der RW-Antrieb mit dem bisherigen AW-Standard kompatibel.

Schneller arbeiten durch weniger Bit-Wechsel

Made for your Performance: Die ganze Holzbau-Welt von Würth

Übersicht Antriebe und Bits

Zusätzlich zum umfassenden Schraubensortiment von ASSY®4 und ASSY®plus entwickelt Würth für seine Holzbau-Partner laufend aktuelles Zubehör. Die Systemkomponenten reichen von kraftvollen Schraubern, nützlichen Verschraubungshilfen und speziell entwickelten Unterlagscheiben bis hin zu Arbeitssicherheit und Transport. Gemacht für handwerkliche Höchstleistungen. Und immer am neuesten Stand der Technik.

Innovationen, von denen der Handwerker profitiert, gelingen durch die Zusammenarbeit von Entwicklungsabteilung, Produktion und das Berücksichtigen wertvoller Kundenmeinungen.
bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT