Warum sind im Außenbereich rostfreie Dübel vorgegeben?

862
Warum sind im Außenbereich rostfreie Dübel vorgegeben?
Warum sind im Außenbereich rostfreie Dübel vorgegeben?
Bewerten Sie diesen Beitrag!

Dübel bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Es gibt galvanisch verzinkte Dübel, die günstig und daher stark verbreitet sind. Sie sind mit einer Schichtstärke von ca. 5 µm beschichtet. Darüber hinaus unterscheidet man zwei weitere Materialklassen, die Legierungen der Materialgüten A4-70 und HCR („High corrosion resistant“) sind.

Achtung: Korrosion!

Rostfrei im Außenbereich
Achtung Korrosion!

Gehen Sie nicht davon aus, dass die galvanische Verzinkung einen zuverlässigen, dauerhaften Korrosionsschutz aufweist! Denn schon durch die Montage treten Beschädigungen an der Beschichtung auf, die eine Korrosion begünstigen. Auch die chemische Umgegbung führt zu einem Oberflächenabtrag. Dieser beschleunigt sich, je aggresiver die Umgebung ist, beträgt aber mind. 1µm pro Jahr.

Rostfrei im Außenbereich ÜbersichtDa ein Dübel in einem Bohrloch verankert ist, gibt es keine Möglichkeit, ihn auf Korrosion zu überprüfen. Im Gegensatz dazu kann die damit befestigte Konstruktion nachbehandelt werden, da sie einsichtig ist und ev. für eine Wartung demontiert werden kann. In jeder technischen Zulassung für Dübel findet man daher folgenden Satz:

„Der Dübel aus gaLvanisch verzinktem Stahl darf nur in Bauteilen unter den Bedingungen trockener Innenräume verwendet werden“.

Diese Aussage gilt auch für feuerzinktes Material, wenn dieses für einen Dübeltyp erhältlich ist.

Rostfrei im AußenbereichDamit steht für sicherheitsrelevante Befestigungen fest, dass unter feuchten Bedingungen und im Außenbereich mindestens die Materialgüte A4 angewendet werden muss. Unter schweren chemischen Belastungen, wie diese in Schwimmbädern, Tunnels usw. vorkommen ist HCR zur Verwendung zwingend vorgegeben.

 

 

Weitere Informationen rund um die Würth Dübeltechnik finden Sie unter www.wuerth.at/duebeltechnik.

Die Verarbeitungsangaben sind Empfehlungen, die auf unseren Versuchen und Erfahrungen beruhen; vor jedem Anwendungsfall sind Eigenversuche durchzuführen bzw. die schriftlichen Herstellerangaben, Setzanweisungen und falls vorhanden Zulassungsbestimmungen (siehe jeweilige ETA) einzuhalten. Aufgrund der Vielzahl der Anwendungen sowie der Lagerungs- und Verarbeitungsbedingungen übernehmen wir keine Gewährleistung für ein bestimmtes Verarbeitungsergebnis. Soweit unser kostenloser Kundendienst technische Auskünfte gibt bzw. beratend tätig wird, erfolgt dies unter Ausschluss jeglicher Haftung, es sei denn, die Beratung bzw. Auskunft gehört zu unserem geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang oder der Berater handelte vorsätzlich. Wir gewährleisten gleich bleibende Qualität unserer Produkte, technische Änderungen und Weiterentwicklungen behalten wir uns vor.

bloggt über Dübeltechnik und die richtige Anwendung bei der Verankerung.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT