Wie Sie durch Kfz-Aufbereitung mehr Umsatz erzielen

1680
Wie Sie durch Kfz-Aufbereitung mehr Umsatz erzielen
Wie Sie durch Kfz-Aufbereitung mehr Umsatz erzielen
5 von 5 - 1 Bewertungen

Das Werkstatt-Geschäft verändert sich. Die Konkurrenz ist enorm und die Anforderungen verändern sich stetig. Schon längst sind nicht mehr nur klassischen Dienstleistungen und Reparaturen gefragt. Wer auf der Suche nach einem zusätzlichen Umsatzbringer für seine Werkstatt ist und seine Kunden mit interessanten Zusatzangeboten begeistern möchte, bietet Kfz-Aufbereitungen an. Was zu einer umfassenden und professionellen Kfz-Aufbereitung dazu gehört, haben wir hier in 5 Schritten zusammengefasst:

1. Diagnose und Vorbereitung

Im ersten Schritt erfolgt die Beurteilung des Fahrzeugzustandes. Stimmen Sie auszuführende Arbeiten mit dem Kunden ab. Entfernen Sie dann lose Teile (Fußmatten, Reserverad, Schonbezüge, Kofferraummatte, Bordwerkzeug, Radzierkappen, Aufkleber) und entriegeln Sie Türen und Hauben.

Hochdruckreiniger
Hochdruckreiniger HDR 160 Premium

2. Nassbehandlung

Sprühen Sie Motor und Felgen mit einem Fahrzeug-Grundreiniger ein. Lassen Sie diesen einwirken und sprühen Sie ihn danach mit einem Hochdruckgerät ab. Bei Restverschmutzungen ist dieser Vorgang ggf. zu wiederholen und der Schmutz mit einer Bürste oder mit einem Schwamm mechanisch zu entfernen. Sprühen Sie danach Scharniere, Türinnenkanten, Front- und Kofferraumkanten mit einem Universalreiniger ein. Waschen Sie die Karosserie und sprühen Sie auch diese mit einem Hochdruckgerät ab. Jetzt können Sie das Fahrzeug abledern.

Universalreiniger

Industrie-Nass- und Trockensauger ISS 35
Industrie-Nass- und Trockensauger ISS 35

3. Innenbehandlung

Saugen Sie das komplette Fahrzeug mit einem Nass- und Trockensauger aus. Reinigen Sie auch den Fahrzeughimmel und reiben Sie ihn mit einem Tuch ab. Polster und Stoffe sind mit einem dafür vorgesehenen Reiniger zu bearbeiten. Saugen Sie anschließend die behandelten Flächen ab. Behandeln Sie Kunststoffteile nach dem Trocknen mit einem dafür vorgesehenen Pflegeprodukt und reinigen Sie die Innenscheiben. Anschließend sollten Gerüche im Fahrzeuginnenraum mit dem EVAPOmat®-System neutralisiert bzw. desinfiziert werden.

glasreiniger_anwendung
Behandeln Sie die Innenscheiben mit einem Glasreiniger.
Politur
Hochglanzpolitur P20 Plus

4. Außenbehandlung

Konservieren Sie Motor und Motorraum mit einer Motorversiegelung. Den Fahrzeuglack bearbeiten Sie am besten mit Polituren. Danach die getrocknete Politur abschnittsweise auspolieren. Behandeln Sie alle Kunststoffaußenteile mit Kunststoffpflegeprodukten und die Reifenflanken mit Reifenschaum. Auch die Außenscheiben sind zu reinigen. Wenn notwendig, sind Felgen und Auspuffrohr mit Lacksprays zu lackieren.

Motorversiegelung
Konservieren Sie Motor und Motorraum mit einer Motorversiegelung.

5. Endbehandlung

Legen Sie Reserverad, Fuß- und Kofferraummatten und Bordwerkzeug wieder ein und schmieren Sie die Scharniere. Füllen Sie die Scheibenausgleichsbehälter auf und führen Sie eine Endkontrolle aller Arbeiten bei Tageslicht durch.

 

bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT