Der Weg ist nicht das Ziel: Was sich Ronny und Patrick von EuroSkills 2020 erhoffen

685

UPDATE vom 13.10.2020 – TERMINVERSCHIEBUNG: Die Covid-19 Situation in ganz Europa hat die Veranstalter der Berufseuropameisterschaften „EuroSkills2020“ dazu bewogen, den für Jänner 2021 geplanten Termin erneut zu verschieben. Nach Bekanntwerden eines neuen Termins wird dieser umgehend auch an dieser Stelle bekannt gegeben werden.

Bereits 2018 haben sich Ronald Brunäcker und Patrick Böck bei den Staatsmeisterschaften „AustrianSkills“ für die Europameisterschaft der Berufe, die sogenannten „EuroSkills 2020“ qualifiziert. Doch Covid-19 durchkreuzte die Pläne und damit auch die Vorbereitungen der beiden Teilnehmer auf diesem Event. EuroSkills 2020 finden nach Verschiebung von 6. bis 10. Januar 2021 in Graz statt. In diesem Beitrag stellen wir die beiden jungen Handwerker vor, um zu erfahren, warum gerade sie das Zeug zum Europameister haben.

In der Berufsschule Mistelbach ist es einen Tag vor Sommerferienbeginn schon recht ruhig, als die Rolltore zur Werkstatt aufgehen und wir zum Interview eintreten dürfen. Dass hier alle Zeichen auf Professionalität stehen, ist unübersehbar. Schulleiter-Stellvertreter Werner Seltenhammer, sein Kollege Jürgen Kraft sowie die beiden EuroSkills Teilnehmer Patrick und Ronald erwarten uns zwischen LKW, Traktoren und landwirtschaftlichen Geräten in einer perfekt aufgeräumten, modernen Werkstatt. Alle tragen die feuerroten SkillsAustria-Shirts und haben beste Laune.

Für den Sponsor Würth hat man wohl zweimal den Besen geschwungen, so zumindest der Eindruck. Das freut uns, weil Würth seit vielen Jahren die österreichischen Teilnehmer von Berufsstaatsmeisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften unterstützt und begleitet. Da man sich 2018 bei den AustrianSkills in Salzburg schon gesehen und kennengelernt hat, läuft der Schmäh bei den Interviews.

Ronny: Ein Burgenländer kämpft in der Steiermark um Gold

Er untertreibt immer ein bisschen, wenn es um seine bisherigen Leistungen geht. Denn obwohl Ronald, den – uns eingeschlossen – alle „Ronny“ nennen, amtierender Staatsmeister in LKW-Technik ist, wirkt er gelassen und bodenständig. So, als würde er vor keinem großen Brummi zurückschrecken. Unaufgeregt, aber dafür mit umso mehr Fachkenntnissen und Disziplin geht er an seine Aufgaben heran. In diesem Video lernen wir den 23 Jahre jungen Mann aus Donnerskirchen, der für Österreich den Europatitel holen möchte, kennen:

Patrick: Sehr gute Chancen, um auf dem Stockerl zu landen

Auch Patrick arbeitet auf eine Medaille hin. Mit hohem Einsatz während der Arbeitszeit sowie bei Trainings und Vorbereitungen in seiner Freizeit strebt er einen der begehrten Stockerlplätze in Graz an. Mit dieser Einstellung ist er bestimmt am richtigen Weg:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Patrick Böck, EuroSkills 2020 Teilnehmer

 

 

Wie sich die Vorbereitungszeit bis zu den EuroSkills 2020 für den ebenfalls 23-jährigen, sportlichen Niederösterreicher gestaltet, erklärt er hier:

 

Profi mit Anfang 20. Ist das möglich?

Wir haben den beiden Experten Werner Seltenhammer und Jürgen Kraft, die Patrick und Ronny schon lange kennen und auf ihrem Weg begleiten, ebenfalls ein paar Fragen gestellt. Wie kann es sein, dass man mit Anfang 20 so ein enormes Fachwissen hat, um bei einer Europameisterschaft zu bestehen? Dass dieses Know-how alleine für die Goldmedaille nicht ausreicht, und welche Fähigkeiten ein Siegertyp darüber hinaus mitbringen muss, haben sie uns auch verraten:

EuroSkills-Experte: Zwischen Antreiber und Mentalcoach

Mit 52 Personen geht bei der EuroSkills 2020 das größte Team Austria aller Zeiten an den Start, um sich in 43 Berufen gegen die internationale Konkurrenz zu behaupten. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird auf dem Weg zu den Bewerben von einer Expertin oder einem Experten begleitet. Das Scheinwerferlicht überlassen diese jedoch gerne ihren Schützlingen. Im Hintergrund tragen sie aber wesentlich dazu bei, dass aus einem (ehemaligen) Berufsschüler und Lehrling ein angehender Europa- oder Weltmeister wird.

Sie stellen unzählige Stunden ihrer Freizeit unentgeltlich zur Verfügung, um die jungen Menschen auf dem Weg zu ihrem Ziel zu begleiten. Sie vermitteln in Trainings neben Fachwissen auch Timemanagement- und Social Skills, den Umgang mit Stresssituationen und sind vor allem eines: nahezu immer erreichbar und eine Stütze in schwierigen Momenten.

Wir sind für unsere Schützlinge auch da, wenn sich die Goldmedaille nicht ausgeht. Dann ist es unsere Aufgabe, sie aufzufangen und weiter zu betreuen.“

Werner Seltenhammer über eine seiner Aufgaben als Experte

Blick über die Schulter: Ein typisches Training als Vorbereitung auf EuroSkills 2020

Auf Fehlersuche: Ronny gibt Einblick in sein Training in der Landesberufsschule Mistelbach

Wie sich Leistungssportler auf Bewerbe vorbereiten, kann man sich einigermaßen vorstellen, weil das regelmäßig medial verbreitet wird.

Aber wie schaut ein „Training“ in LKW- und Schwerfahrzeugtechnik aus? Was ist beispielsweise zu tun, wenn der Motor nicht anspringt? Während unsereins das Fahrzeug in die Werkstatt bringt, sind es eben Techniker wie Ronny und Patrick, die dann wissen, wo sie mit der Fehlersuche beginnen müssen. Welche Schritte sie setzen, zeigen uns Ronny und Patrick in folgenden Videos:

 

Feinschliff mit Würth Werkzeug

Für Österreichs junge Fachkräfte besteht eine Vielzahl an Möglichkeiten, um an Berufswettbewerben auf unterschiedlichsten Ebenen teilzunehmen. SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die Staatsmeisterschaften der Berufe (AustrianSkills). Deren Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben EuroSkills und WorldSkills.

Gemeinsam mit dem Fachwissen aus Schule und Lehre, den Erfahrungen aus der Arbeitswelt und der Unterstützung durch die Arbeitgeber, den Experten und den Trainings scheint so der Weg zur Medaille geebnet. Sponsoren wie Würth dürfen mit unterstützenden Leistungen diesem Erfolgskonzept den Feinschliff geben.

Damit die besten Junghandwerker Österreichs die Möglichkeit haben, sich mit hochqualitativem Material und Werkzeug auf die Bewerbe vorzubereiten, stellt Würth Werkzeug und Material zur Verfügung. Auch Ronny und Patrick wurden im Vorfeld ausgestattet:

Würth Österreich unterstützt EuroSkills 2020 Teilnehmer
Patrick Herzig (Würth Verkaufsberater) hat Patrick und Ronny das gewünschte Würth Material für die Trainings übergeben.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Interviews in der Landesberufsschule Mistelbach bedanken! Wir wünschen Patrick und Ronny alles Gute und werden sie spätestens bei den EuroSkills 2020 im Januar treffen und begleiten. Ebenso ein herzliches Danke an Werner Seltenhammer und Jürgen Kraft, die derart viel Engagement und Unterstützung der EuroSkills-Teilnehmer an den Tag legen.

Alle Videos sind auch auf dem Würth Österreich Youtube Kanal zu finden: https://www.youtube.com/wuerthaustria

Weitere Informationen zu EuroSkills 2020 lesen Sie in diesem Beitrag: Doppelte Unterstützung für Heimspiel in Graz

bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT