Verzweifeln Sie nicht an festsitzenden Muttern!

8799
Rostige Schrauben
Verzweifeln Sie nicht an festsitzenden Muttern!
4.4 von 5 - 9 Bewertungen

Jeder von uns hat sich schon einmal mit einer „abgenudelten“ Schraubverbindung abgemüht, wollte sie lösen, doch die Angriffsfläche war für den Werkzeugschlüssel einfach nicht mehr zu gebrauchen. Schnell ist es da vorbei mit der guten Laune in der Werkstatt und der Griff zum Vorschlaghammer nicht mehr weit.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit hochwertigem Spezialwerkzeug beschädigte Muttern vom Gewinde lösen und dabei Ihre positive Stimmung behalten:

Rundgedrehte Sechskantmuttern

Im einfachsten Fall droht der widerborstigen Verbindung der scharfe Meißel oder gar der Winkelschleifer. Häufig geht der Plan aber nicht auf, da diese Hilfsmittel meist zu viel Platz benötigen oder diese wenig eleganten Methoden die Schraubverbindung erst recht beschädigen. Versuchen Sie daher immer, die Schraubenmutter möglichst komplett zu entfernen!

Mit der Doppelspiralstecknuss gelingt das spielend leicht. Sie übernimmt gleich zwei Funktionen und erspart Ihnen damit nicht nur Zeit, sondern auch die Anschaffung weiterer Werkzeuge.

5-teiliger Problemlöser für festgerostete und rundgedrehte Radmuttern: Nüsse für rundgedrehte Schrauben werden in unterschiedlichen Größen angeboten.5-teiliger Problemlöser für festgerostete und rundgedrehte Radmuttern: Nüsse für rundgedrehte Schrauben werden in unterschiedlichen Größen angeboten.

Doppelspiralstecknuss

Auf der einen Seite der Doppelspiralstecknuss ist ein herkömmliches Sechskantprofil zu finden. Die Nuss wird mit Ratsche oder Schlüssel gedreht und lockert Radbolzen oder Muttern.

Gegenüberliegend befindet sich ein konisch geformtes Spiralprofil mit geschwungenen Schneiden. Das Spezialwerkzeug beißt sich dort fest, wo Nüsse keinen Halt mehr finden.

 

3867310

Das Nussinnere läuft konisch zu und spiralförmige Schneiden „beißen“ sich in der kaputten Mutter fest.

Praktische und leichte Anwendung:

  1. Mit dem Ratschenschlüssel setzen Sie das Spiralprofil auf die beschädigte Mutter.
  2. Drehen Sie vorsichtig in Losdrehrichtung.
  3. Eventuell drücken Sie mit der Hand leicht auf den Schlüssel, damit die Schneiden besser greifen können.
  4. Schlussendlich verbeißt sich das Spiralprofil so fest in die Schraubenmutter, dass sich diese löst.
  5. Nach dem Herausdrehen muss der Radbolzen bzw. die Mutter ersetzt werden.

Leichtes Ausdrehen von beschädigten und rundgedrehten Radbolzen mit Ratsche oder Schlüssel

Sorgen Sie vor!

Wahrscheinlich hat Sie das Lösen der Mutter viel Zeit gekostet und einiges an Arbeit beschert. Um dies in Zukunft zu vermeiden, kontrollieren Sie Muttern und Schrauben gelegentlich.

Vor allem verschraubte Teile, die chemisch oder witterungsbedingt rosten oder oxidieren, können Sie mithilfe von hochwertigen Rostlösern einsprühen. Die Rostlösung unterwandert den Rost und sorgt nachhaltig für Korrosionsschutz.

Fazit

Bei beschädigten Schraubenmuttern finden sich die unterschiedlichsten Herangehensweisen und Taktiken. Geduld und Besonnenheit sind jedoch die besten „Werkzeuge“, um sich von festsitzenden Verbindungen zu trennen.

Wenn Sie gerade mit einem defekten Schraubenkopf kämpfen, haben wir ebenfalls Tipps und Tricks parat, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

bloggt über Produktneuheiten, Anwendungsbeispiele und Tipps & Tricks.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT